ERHÖHUNG DES WISSENS ÜBER DEN MEHRWERT DER PHYSIOTHERAPIE FÜR DIE INTERDISZIPLINÄRE GESUNDHEITSVERSORGUNG: UMSETZUNG VON INTERDISZIPLINÄREN KLINISCHEN PRAKTISCHEN LEITLINIEN UNTER GESUNDHEITSPERSONAL

Reichen Sie das
F. Driehuis1, EJ van Overmeeren1, T. Verboom1
1Königlich Niederländische Gesellschaft für Physiotherapie (KNGF), Amersfoort, Niederlande

Hintergrund: Zunehmende Beweise für die Physiotherapie untermauern ihren Mehrwert für das Gesundheitskontinuum für Patienten mit verschiedenen Erkrankungen. Unter anderen Gesundheitsfachkräften, wie Allgemeinmedizinern, Ärzten und verwandten Gesundheitsberufen, nimmt die Anerkennung des Mehrwerts der Physiotherapie im Gesundheitsprozess des Patienten zu.
Infolgedessen werden die Wichtigkeit, Relevanz und Notwendigkeit der Einbeziehung und Einbindung der Physiotherapie in den Versorgungsprozess in einer zunehmenden Anzahl von Leitlinien für die klinische Praxis (Leitlinien) beschrieben, die eine interdisziplinäre und patientenzentrierte Gesundheitsversorgung empfehlen. Leitlinien zielen darauf ab, die Qualität der Patientenversorgung zu verbessern, indem sie wissenschaftliche Erkenntnisse mit Expertenmeinungen, klinischem Fachwissen und Patientenpräferenzen kombinieren. Leitlinien bieten medizinischem Fachpersonal aktuelles Wissen, Überlegungen aus klinischer Expertenperspektive und konkrete Empfehlungen für die klinische Praxis. Um die Position von Physiotherapeuten im Gesundheitswesen zu verbessern und ihren Mehrwert aufzuzeigen, bedarf es einer maßgeschneiderten Umsetzung.

Zweck: Das Wissen über den Mehrwert der Physiotherapie in der interdisziplinären Gesundheitsversorgung unter Physiotherapeuten und anderen Gesundheitsberufen zu erweitern.

Methoden: Interdisziplinäre Leitlinien werden von Organisationen anderer Angehöriger der Gesundheitsberufe initiiert, beispielsweise von nationalen Verbänden von Hausärzten oder Ärzten. Für jede Leitlinie wird eine Arbeitsgruppe mit Vertretern verschiedener Gesundheitsberufe gebildet. Im Jahr 2020 beteiligte sich KNGF aktiv an >100 dieser Arbeitsgruppen und Entwicklungsprozessen interdisziplinärer Leitlinien. Dadurch vertritt KNGF die Physiotherapie in der niederländischen Patientenversorgung und zielt darauf ab, das Wissen über den Mehrwert der Physiotherapie unter anderen Gesundheitsfachkräften zu erweitern. In allen Leitlinien, an denen KNGF teilnimmt, wird Physiotherapie als Behandlungsansatz mit Mehrwert für die Patientenversorgung beschrieben.
Um Physiotherapeuten und andere Angehörige der Gesundheitsberufe über den Wert der Physiotherapie für die interdisziplinäre Gesundheitsversorgung zu informieren und aufzuklären und dadurch die Einhaltung der Leitlinien zu erhöhen, werden verschiedene Implementierungsstrategien und -aktivitäten eingesetzt.

Ergebnisse: Um zu veranschaulichen, wie KNGF Leitlinien umsetzt, wird die Umsetzung der Leitlinie „Verletzung des vorderen Kreuzbandes“ als Best-Practice-Beispiel vorgestellt. Diese besondere Leitlinie unterstreicht die Bedeutung der Physiotherapie bei Patienten mit einer Verletzung des vorderen Kreuzbandes. Patienten mit dieser Verletzung beginnen ihre medizinische Reise in der Regel mit der Konsultation eines Hausarztes, Orthopäden oder Physiotherapeuten. Für die Versorgung gemäß CPG ist es wichtig, dass diese Fachleute wissen, welche Empfehlungen zu Diagnose- und Behandlungsoptionen bestehen und welche medizinischen Fachkräfte in welcher Phase der Verletzung beteiligt oder konsultiert werden sollten. Nur dann kann eine konsistente und patientenorientierte Gesundheitsversorgung gewährleistet werden. Aus diesem Grund haben wir ein interdisziplinäres Informationsblatt zur Patientenreise entwickelt, das die Rolle der einzelnen Fachleute in jeder Phase der Patientenreise von der Diagnose bis zur Rehabilitation enthält. Anschließend entwickelten wir Bildungsaktivitäten, bei denen ein Physiotherapeut zusammen mit einem Orthopäden Physiotherapeuten informierte und Wissen über Diagnose- und Behandlungsempfehlungen gemäß der Leitlinie austauschte.

Schlussfolgerung(en): Die Entwicklung und passgenaue Umsetzung interdisziplinärer Leitlinien, die sich sowohl an Physiotherapeuten als auch an andere Gesundheitsberufe richten, erhöht das Wissen über den Mehrwert der Physiotherapie bei Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen und verbessert damit die Position der Physiotherapie in der interdisziplinären Gesundheitsversorgung.

Implikationen: KNGF zielt darauf ab, alle CPGs mit Relevanz und Mehrwert für Physiotherapeuten in der interdisziplinären Gesundheitsversorgung umzusetzen.

Finanzierung, Danksagungen: Keine Finanzierung.

Stichwort: Klinischer Praxisleitfaden, Umsetzung, Werteorientierte Gesundheitsversorgung

Thema: Berufliche Probleme

War für diese Arbeit eine ethische Genehmigung erforderlich? Nein
Institution: N/A
Ausschuss: N/A
Begründung: Die Zusammenfassung beschreibt eine Umsetzungsmethode von Leitlinien für die klinische Praxis bei Physiotherapeuten und anderen Angehörigen der Gesundheitsberufe


Alle Autoren, Zugehörigkeiten und Abstracts wurden wie eingereicht veröffentlicht.

Zurück zur Auflistung