Telerehabilitationsrichtlinie (FS-13)

INTERNATIONAL CLINICAL PRACTICE GUIDELINE EMPFEHLUNGEN FÜR DIE TELEREHABILITATION: HANDLUNG UND UMSETZUNG

J. Deutsch1, J. O'Neil2, O. Ronzio3, T. Russell4
1Rutgers University, Rivers Lab – Abteilung für Rehabilitation und Bewegungswissenschaft, Newark, Vereinigte Staaten, 2University of Ottawa, School of Rehabilitation Sciences, Ottawa, Kanada, 3Maimonedes-Universität, Physiotherapie, Buenos Aires, Argentinien, 4University of Queensland, RECOVER Injury Research Center, Fakultät für Gesundheits- und Verhaltenswissenschaften, Brisbane, Australien

Lernziel 1: Beschreiben Sie, wie die internationalen Richtlinien für die klinische Praxis zur Telerehabilitation entwickelt wurden.
Lernziel 2: Besprechen und heben Sie die Evidenz der sieben Schlüsselempfehlungen zu Intervention, Untersuchung, Dokumentation, Kostenwirksamkeit, unerwünschten Ereignissen sowie Hindernissen und Erleichterungen bei der Umsetzung der Telerehabilitation hervor.
Lernziel 3: Veranschaulichen Sie, wie die Empfehlungen in Ihrem aktuellen Kontext angewendet werden könnten.
Beschreibung: Während Telerehabilitation traditionell dazu eingesetzt wird, den Zugang zur Pflege für Menschen in ländlichen und abgelegenen Gebieten zu verbessern, hat die COVID-19-Pandemie deutlich gemacht, wie wichtig diese Art der Leistungserbringung ist, wenn herkömmliche persönliche Dienste nicht verfügbar sind, hat aber auch erhebliche Lücken in der Gesundheitsversorgung aufgedeckt Wissen. Tatsächlich hat die Covid-19-Pandemie gezeigt, dass die Art und Weise, wie Physiotherapie durchgeführt wird, diversifiziert werden muss. Unter Telerehabilitation versteht man die Bereitstellung von Rehabilitationsleistungen aus der Ferne über Telekommunikationstechnologien. Im physiotherapeutischen Kontext stellt die Telerehabilitation eine alternative Methode zur Bereitstellung von Rehabilitationsdiensten dar, die weitere Optionen für den Zugang zu Gesundheitsdiensten wie Rehabilitation bietet. In den letzten Jahren hat die Telerabilitation weltweit eine rasante Verbreitung erfahren, was erhebliche Lücken im Wissen und in der Evidenz zu ihrer Umsetzung aufgezeigt hat. Anschließend ist es von entscheidender Bedeutung, die aktuelle Literatur zur Telerehabilitation zu ermitteln, um die Wissensverbreitung über den Einsatz von Telerehabilitation zu verbessern. Dies könnte Ärzte weltweit bei ihrer evidenzbasierten klinischen Umsetzung unterstützen. Ziel dieses Symposiums ist es, das allgemeine Wissen über den Einsatz von Telerehabilitation in der Physiotherapie zu verbessern und Strategien auszutauschen, um die Umsetzung in der klinischen Praxis zu erleichtern. Es wird ein kurzer Überblick darüber gegeben, wie die internationale Gruppe mit Vertretern von Physiotherapieverbänden aus Australien, Argentinien, Kanada und den Vereinigten Staaten gebildet wurde, wie sie die Leitlinie entwickelten und vom Englischen ins Spanische übersetzten. Anschließend wird jeder Referent die Empfehlungen, die wichtigsten Erkenntnisse und Strategien für die Umsetzung in die Praxis diskutieren.
Zunächst wird Dr. Russell drei Empfehlungen im Zusammenhang mit dem klinischen Management besprechen. Er wird über den Untersuchungs- und Interventionsprozess sowohl für die vollständig implementierte Telerehabilitation als auch für die Hybridversorgung (Kombination aus Präsenz- und Telerehabilitation) sprechen. Er wird relevante Literatur zu Behandlungsergebnissen für bestimmte Gesundheitszustände hervorheben.
Zweitens wird Dr. O'Neil die verbleibenden vier Empfehlungen zur Bereitstellung von Dienstleistungen erörtern. Sie wird Informationen zur Servicebereitstellung einschließlich Kosteneffizienz, Serviceplanung und -bereitstellung sowie Sicherheit bereitstellen. Sie wird auch die Strategien zur Beseitigung von Hindernissen und Erleichterungen sowohl für den Kliniker als auch für den Patienten bei der Umsetzung der Telerehabilitation erörtern.
Drittens wird der Vortrag von Dr. Oscar Ronzio Möglichkeiten vorschlagen, diese Empfehlungen in verschiedenen Kontexten anzuwenden und die Bedeutung der Sprachübersetzung für die Annahme von Praxisrichtlinien hervorheben.
Im Rahmen einer Podiumsdiskussion werden alle Teilnehmer dazu eingeladen, zu prüfen, wie diese Empfehlungen in ihrem lokalen Kontext umgesetzt werden könnten. Wir werden alle Teilnehmer dabei unterstützen, ihre gelebten Erfahrungen einzubringen und eine vielfältige und inklusive Diskussion über die Umsetzung der Telerehabilitation in verschiedenen Praxisumgebungen und Bildungskontexten zu ermöglichen. Wir werden auch diskutieren, wie diese Empfehlungen dazu beitragen könnten, den Zugang zu globalen Gesundheitsbedürfnissen zu verbessern, und gleichzeitig ihren Beitrag zu den dritten Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDG) und der Rehabilitationsagenda 2030 hervorheben. Um die Teilnahme und Einbeziehung der Teilnehmer in das Symposium zu erleichtern, kann das Gremium Fragen beantworten und in vier Sprachen übersetzen, darunter Englisch, Spanisch, Portugiesisch und Französisch.
Implikation und Schlussfolgerung: Die Geschwindigkeit, mit der die Telerehabilitation während der COVID-19-Krise eingeführt wurde, machte die Wissenslücken darüber deutlich, wie Telerehabilitation in der Praxis effektiv und nachhaltig umgesetzt werden kann. Derzeit stützte der Kliniker seine klinische Entscheidung auf praktische Erfahrung, entwickeltes Fachwissen und die verfügbare Evidenz. Diese Sitzung, in der die Empfehlungen internationaler Richtlinien für die klinische Praxis hervorgehoben werden, wird Klinikern im Physiotherapieberuf bei ihrer Entscheidungsfindung helfen, hochwertige personenzentrierte Telerehabilitationsdienste ermöglichen und Instrumente zur Einflussnahme auf die Politikgestaltung anbieten.
Bibliographie
  1. Cottrell, Michelle A. und Russell, Trevor G. (2020).Telegesundheit für die Physiotherapie des Bewegungsapparates. Wissenschaft und Praxis des Bewegungsapparates, 48 ​​102193, 102193.
  2. Nelson, M., Bourke, M., Crossley, K. und Russell, T. (2020). Telerehabilitation ist der üblichen Versorgung nach einem vollständigen Hüftersatz nicht unterlegen – eine randomisierte kontrollierte Nicht-Minderwertigkeitsstudie. Physiotherapie, 107, 19-27.
  3. Camden, C. & Silva, M. (2021). Pädiatrische Telegesundheit: Durch COVID-19 geschaffene Möglichkeiten und Vorschläge für eine nachhaltige Nutzung dieser Telemedizin zur Unterstützung von Familien mit Kindern mit Behinderungen. Physiotherapie und Ergotherapie in der Pädiatrie, 41(1), 1-17.
  4. Lee, AC (2020). COVID-19 und die Weiterentwicklung der digitalen Physiotherapeutenpraxis und Telemedizin. Physiotherapie, 100(7), 1054-1057.
  5. Miller, MJ, Pak, SS, Keller, DR und Barnes, DE (2021). Evaluierung der Implementierung einer pragmatischen telemedizinischen Physiotherapie während der COVID-19-Pandemie. Physiotherapie, 101(1), pzaa193
  6. Jansson MM, Rantala A, Miettunen J, et al. Die Auswirkungen und die Sicherheit der Telerehabilitation bei Patienten mit Gelenkersatz der unteren Extremitäten: Eine systematische Überprüfung und narrative Synthese. J Telemed Telecare. 2020:Online
  7. Hwang R, Morris NR, Mandrusiak A, et al. Kosten-Nutzen-Analyse der häuslichen Telerehabilitation im Vergleich zur zentrumsbasierten Rehabilitation bei Patienten mit Herzinsuffizienz. Herz-Lungen-Kreislauf. 2019 Dez;28 (12):1795-803.
  1. Helleman J, Kruitwagen ET, van den Berg LH, et al. Der aktuelle Einsatz von Telemedizin in der ALS-Versorgung und die Hindernisse und Erleichterungen bei der Umsetzung: eine systematische Überprüfung. Amyotropher lateraler Scler Frontotemporaler Degener. 2020;21(3):167-82.
  2. O'Neil J, van Ierssel J, Sveistrup H. Fernüberwachung von Rehabilitationsmaßnahmen für Überlebende einer mittelschweren oder schweren traumatischen Hirnverletzung: Eine Übersicht über den Umfang. J Telemed Telecare. 2020 Okt.;26(9):520-535.
Finanzierungsbestätigungen: Die American Physical Therapy Association hat die Entwicklung der Leitlinien finanziert. Keiner der Referenten erhielt für seine Arbeit an diesem Projekt eine Förderung.


Alle Autoren, Zugehörigkeiten und Abstracts wurden wie eingereicht veröffentlicht.

Zurück zur Auflistung